Read e-book online Die intrapersonelle Balance-Theorie im Führungsverhalten: PDF

By Christel Frey

ISBN-10: 3322977048

ISBN-13: 9783322977045

ISBN-10: 3824461714

ISBN-13: 9783824461714

Die vorliegende empirische Untersuchung thematisiert eine aktuelle Fragestellung: "Warum sind in den Führungspositionen der Wirtschaft ebenso wie auch in Politik und in Wissenschaft Frauen immer noch unterrepräsentiert?" Lassen sich mögliche Hindernisse aufzeigen und überwinden? Als wesentliches Hindernis werden in der vorliegenden Untersuchung die immer noch weitreichenden und tiefgreifenden Stereotypisierungen in "weibliches" und "männliches" Verhalten herausgestellt, die sowohl einem "unbefangenen" Blick wie auch einem ausbalancierten Führungsverhalten von Männern und Frauen im Wege stehen. Ein zentrales Ergebnis der Untersuchung bestätigt somit auch: noch immer werden ganz besonders Frauen auf der Folie der Geschlechtsrollenstereotypie behindert, nämlich einmal durch die artwork und Weise, wie sie gesehen werden, und zwar von anderen Frauen und von anderen Männern, und zum anderen, wie sie sich schließlich selbst sehen. Auf dem Hintergrund der Balance-Theorie, die - bereits von Aristoteles diskutier- durch Schulz von Thun aktualisiert wurde, plädiert die Verfasserin tUr ein ganz anderes Modell vom menschlichen Verhalten, nämlich fiir ein ausgewogenes und ausbalanciertes Verhaltensrepertoire, auch speziell im Führungsverhalten, das nicht durch Geschlechtsrollen eingefarbt und eingeschränkt ist, sondern der ganzen Bandbreite menschlicher Verhaltensweisen sowohl tUr Männer wie auch tUr Frauen entspricht. Damit verfolgt diese Untersuchung einen hohen emanzipatorischen Anspruch: die Überwindung und Einengung des Berufsverhaltens durch Geschlechtsrollen. Die Autorin hat zur Beantwortung ihrer Fragestellungen ein eigenes Erhebungsinstrument entwickelt, das auf dem Grundgedanken der intrapersonellen stability aufbaut, dem Frey-Verhalten-Balance-Test, der als eine völlig neue, interessante shape der Persönlichkeitsdiagnostik angesehen werden kann. Entwicklung und Erprobung folgte dabei allen methodischen Anforderungen.

Show description

Read or Download Die intrapersonelle Balance-Theorie im Führungsverhalten: Voraussetzungen für die Entwicklung von Führungspersönlichkeit PDF

Similar german_11 books

Download e-book for iPad: Rivalität und ungleiche Entwicklung: Einführung in die by Henk Overbeek

Dieses Lehrbuch bietet eine Einführung in die internationale Politik, die wesentlich weiter geht als die etablierten Richtungen des Realismus und des neoliberalen Institutionalismus. Einerseits überwindet es den Staatzentrismus, indem es eher gesellschaftliche Verhältnisse als Staaten ins Zentrum der examine stellt.

New PDF release: Metaphern in Wissenskulturen

Die Metapher begleitet die Geschichte der Menschheit, seit die Suche nach Erkenntnis und Zugehörigkeit die Handlungs- und Orientierungsweisen des Menschen prägt. Metaphern sind eine der ersten rhetorischen, poetischen Figuren, vor allem in der für die Entstehung modernen Denkens bahnbrechenden „Ilias“ Homers.

Extra info for Die intrapersonelle Balance-Theorie im Führungsverhalten: Voraussetzungen für die Entwicklung von Führungspersönlichkeit

Example text

Es ist fraglich, ob es sich dabei wirklich um voneinander unabhängige Kritiktechniken handelt oder nur um mehr oder weniger ausdifferenzierte Sprechhandlungen. Es liegt die Annahme nahe, daß die Verteidigungsform der "Kritik der Daten" mehr ein indirektes Konzeptverteidigungsmittel darstellt, das aber das Endziel hat, die Theorie des Selbst-Konzeptes zu bestätigen. 20 Ein weiterer Kritikpunkt an dieser Klassifikation ist dahingehend gerichtet, daß die Kritik von Daten ganz allgemein noch nichts darüber aussagt, ob es sich um eine adäquate Kritik oder um eine inadäquate Kritik handelt.

Die Geschlechtsrollenorientierung ist nicht automatisch an das biologische Geschlecht gekoppelt, sondern biologisches und psychologisches Geschlecht sind wenn auch nicht in der Praxis - prinzipiell voneinander unabhängig. 34 4. Eine geschlechtstypische Entwicklung, also maskuliner Mann oder feminine Frau, ist nicht die allein mögliche oder die allein erstrebenswerte. Sie birgt aufgrund ihrer Einseitigkeit eher Risiken fur eine optimale Entfaltung und eine psychisch gesunde Entwicklung. Bevor jedoch inhaltlich näher auf das Androgynie-Konzept eingegangen wird, erscheint es sinnvoll - im Sinne eines besseren Verständnisses der Entwicklung zur sozialen Bewertung des biologischen Geschlechts - den folgenden Exkurs vorzuschalten.

Während bei dem biologischen Geschlecht genotypische Merkmale zugrunde liegen, handelt es sich bei dem psychologischen Geschlecht um den "Phänotypus", der sich in der Auseinandersetzung mit sozialen (Lern-)Faktoren ausbildet. 129). Es muß sicherlich davon ausgegangen werden, daß die biologische Ausstattung des Menschen den "genotypischen" Hintergrund bildet, vor dem es aber ein bemerkenswertes Maß an unterschiedlichen "phänotypischen" Ausprägungen und Variabilitäten gibt (Baltes & Baltes, 1989).

Download PDF sample

Die intrapersonelle Balance-Theorie im Führungsverhalten: Voraussetzungen für die Entwicklung von Führungspersönlichkeit by Christel Frey


by Anthony
4.0

Rated 4.53 of 5 – based on 43 votes